Im Rahmen der neuen Gottesdienstreihe „JAZZ-Gottesdienste“ lädt die Evangelische Kirchengemeinde zu einem Abendgottesdienst am Samstag, dem 22. September, um 18:00 Uhr in die Stadtkirche ein. „Mit Brüchen leben“ ist der von einem Team aus Musikern und Rezitatoren gestaltete Gottesdienst überschrieben. Er widmet sich den vielfältigen Lebensbrüchen in menschlichen Biografien, die durch berufliche Veränderungen, gesundheitliche Einbrüche oder persönliche Schicksalsschläge ausgelöst werden. Musikalisch wird er wie schon der Eröffnungsgottesdienst im April von Markus Emanuel Zaja, Saxophon, Michel Hillringhaus, Schlagzeug und Kreiskantorin Daniela Grüning am Piano gestaltet.

Unter anderem erklingt eine instrumentale Version des Liedes „strange fruit“, das durch die afroamerikanische Sängerin Billy Holliday 1939 bekannt wurde, und eine modale Improvisation über "Nobody knows the trouble I have seen" in der Manier von John Coltranes Stück "Spiritual". Markus Emanuel Zaja, langjähriger Dozent der Folkwang Universität der Künste, spielt die für Coltrane typischen "Sheets of Sound" auf einem historischen Grassi Tenorsaxophon aus der Entstehungszeit des Stückes (1963). 

Zurück