• Sie sind hier
  • Willkommen
  • Rendezvous nach Ladenschluss: Oliver Steller spricht und singt „Gedichte von Goethe bis heute“

Rendezvous nach Ladenschluss: Oliver Steller spricht und singt „Gedichte von Goethe bis heute“

„Gedichte aus drei Jahrhunderten“ verspricht Oliver Steller seiner Lesung am 2.10. um 18.30 Uhr in der Ev. Stadtkirche in Dinslaken. Zum zweiten Mal ist er bei der Veranstaltungsreihe „Rendezvous nach Ladenschluss“ zu Gast. Wer glaubt, dass Gedichte und Lyrik aus vergangenen Zeiten verstaubt und trocken sein müssen und noch schlechte Erinnerungen an „Goethe und Konsorten“ aus dem Deutschunterricht hat, wird bei Oliver Steller eine ganz neue Erfahrung machen. Wenn Deutschlands charismatischster Rezitator der alten Literatur neues Leben einhaucht, dann kann sie es mit Fernsehen, Video und Internet aufnehmen.

Als einfühlsamer Rezitator und begnadeter Gitarrist vermittelt er Literatur ganz neu. Egal, ob man die Gedichte kennt oder nicht, sie bleiben hängen, prägen sich ein, verlangen, immer wieder gehört zu werden. Jeder wird seine ganz persönlichen Gedichte entdecken. Vielleicht das geistreich-ironische „Der andere Mann“ von Kurt Tucholsky oder Goethes Klassiker „Der Zauberlehrling“, vielleicht auch den melancholischen „Herbstag“ von Rainer Maria Rilke.

Stellers Mischung aus Rezitation und Musik, aus gesprochenem und gesungenem Wort ist das, was ihn befähigt, die Gedichte zum Leben zu erwecken. Mit seiner sonoren Stimme brennt er die epochenübergreifenden Worte in seine Hörerinnen und Hörer ein. Sein Musikstudium in den USA und seine Studioarbeit mit den Bands von Carlos Santana und Miles Davis brachten ihm das Feeling für Blues und Jazz.

Mit dieser Veranstaltung eröffnet der Förderverein Kultur und Ev. Kirche in Dinslaken e.V. die neue Spielzeit der Veranstaltungsreihe Rendezvous nach Ladenschluss. Der Eintritt ist frei, am Ende wird um eine Spende gebeten. Platzreservierungen können nicht vorgenommen werden.

 

Zurück