Ökumenische Woche 2016

Vom 16. – 19. Mai fand die Ökumenische Woche statt, die im Zeichen des interreligiösen Dialogs stand. „Wie klingt, was du glaubst?“ lautete das Thema, zu dem eine Wanderausstellung der Kölner Fotokünstlerin Jane Dunker in der katholischen Kirche St. Vincentius zu sehen ist. Frau Dunker gestaltete auch den ökumenischen Gottesdienst am Pfingstmontag mit und schilderte bei Leseabend im Ev. Gemeindehaus ihre Begegnungen mit Menschen verschiedener Religionen und Konfessionen, die sie zu ihren Glaubenserfahrungen interviewt hat. Dazu traten Musiker aus den beiden christlichen Gemeinden, aber auch aus muslimischen und einer jüdischen Gemeinde auf und ließen religiöse Gesänge erklingen. Die Veranstaltungen waren gut besucht und hinterließen tiefe Eindrücke – gerade auch durch die Fremdartigkeit der religiösen Klänge anderer Glaubenstraditionen. Wo ergibt es sich sonst, dass christliche Besucher einen Lobgesang zu Allah mit rhythmischem Klatschen begleiten, weil der Funke überspringt! Ein weiterer Höhepunkt war die Orgelimprovisation des Kölner Organisten Simon Rummel, der nacheinander die Orgeln der Stadtkirche und von St. Vincentius zum Klingen brachte und durch die Tonaufzeichnung der einen Orgelspiels und das Abspielen in der Nachbarkirche während der zweiten Improvisation einen Eindruck vermittelte: So klingt Ökumene!

Zurück