Erzählcafé

Das Erzählcafé öffnet wieder, aber anders als gewohnt. Leider müssen wir auf Kaffee und Kuchen verzichten, der Zeitraum ist verkürzt und die Anzahl der Gäste ist auf 50 Personen begrenzt. Sie müssen sich bei mir, Erika Tepel 02064/73521 telefonisch mit Namen und Telefon anmelden. Sprechen Sie bitte auch auf den Anrufantworter.

Einen Mund- Nasenschutz sollten Sie bis zu Ihrem Platz tragen. Wie immer wird um eine Spende gebeten. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit Ihnen.

Folgende Termine sind geplant:

4.10.2020, 15.00 Uhr – 16.00 Uhr im Betsaal, Wilhelminenstr.12

Irish Pints: Tales of Celtic Women -

Starke Frauengeschichten und zarte Klänge

Waren die alten keltischen Kulturen Horte des Matriarchats und des Feminismus? Wohl nicht so ganz, aber tatsächlich gab es in Irland, Schottland und der Bretagne überraschend viele herausragende Frauengestalten, die Geschichte geschrieben haben, als Prinzessinnen oder Piratinnen, als Musen oder Rebellinnen.

In einem literarisch- musikalischen Reigen stellt das Duo Irish Pints in seinem aktuellen Programm „Tales of Celtic Women“ die Lebenswege solcher herausragender Frauen vor, umrahmt von traditionellen Liedern und Melodien, die auf traditionellen Instrumenten vorgetragen werden: auf Harfe, Dudelsäcken, Drehleier sowie verschiedenen Blas- und Zupfinstrumenten.

Ausführende: P. Bauman und H. Wilms

8.11.2020, 15.00 Uhr – 16.00 Uhr im Betsaal, Wilhelminenstr.12

Texte zur Erinnerung an die Progromnacht 1938

„Jetzt leben“

Junge deutsche Juden fordern, dass wir unsere gemeinsame Gegenwart gemeinsam bewältigen.

Unser Ziel sollte eine Gesellschaft sein, die Vielfalt einschließt, die alle schützt – nicht nur manche – oder, um mit Adorno zu sprechen, eine Gesellschaft, in der man

„ohne Angst, verschieden sein kann“.

Wir erinnern an das Pogrom gegen Juden in Deutschland am 9.11.1938.

Texte, ausgewählt und gelesen von Jugendlichen

und Musik des Bläserchores

der Evangelische Kirchengemeinde Dinslaken.

Bringen Sie bitte einen Mund-Nasenschutz mit.

Anmeldungen bei Erika Tepel Telefon 02064/73521

6.12.2020, 15.00 Uhr – 16.00 Uhr im Betsaal, Wilhelminenstr.12

Heiteres und Besinnliches zur Advents- und Weihnachtszeit

Advent im Erzählcafé

Inzwischen ist es eine lieb gewordene Tradition, die Vorweihnachtszeit mit einer Veranstaltung des Erzählcafés im Betsaal Bruch einzuläuten.

Diese Veranstaltung findet statt am 06.12.20 um 15 Uhr. Freuen Sie sich auf heiter-besinnliche, tierische Begegnungen mit Schafen, einem störrischen Esel, einer glücklichen Weihnachtsgans und einem ungewöhnlichen Geschenk. Vielleicht hören Sie auch "Himmelsmusik", gespielt von Dorit Isselhorst! Dazu ist ein Engel eingeladen worden, wie auch Sie alle herzlich eingeladen sind.

Erzählerin: Jutta Ulrich

Anmeldungen bitte bei Erika Tepel 02064/73521

 

3.1.2021, 15.00 Uhr – 16.00 Uhr im Betsaal, Wilhelminenstr.12

Ein kleines Neujahrskonzert mit dem Klavierduo „Una Corda“

Willkommen 2021

Ein kleines Neujahrskonzert mit dem Klavierduo „Una Corda“

Sonntag, 3. Januar 2021

 

Gabriele Kortas-Zens (Klavier, Mezzo-Sopran und Moderation) und Juri Dadiani (Klavier und Bariton) begrüßen das Neue Jahr mit festlicher aber auch fröhlicher Musik sowie Lied- und Gedichtbeiträgen. (Prelude aus „Te Deum“, Champagner Rag, Händels Halleluja, russische Schlittenpost u.v.m.)

Bitte an Mund-Nasenschutz denken.

Anmeldung: Erika Tepel, Tel.02064/73521

7.2.2021, 15.00 Uhr – 16.00 Uhr im Betsaal, Wilhelminenstr.12

„Als ich so alt war wie ich früher“ – Melancholustiges am Klavier

Pianist und Sänger Holger Wisomirski unterhält sein Publikum wieder blendend durch einen rasanten Wechsel von humorvollen und melancholischen Liedern und Texten: Eine kuriose musikalische Achterbahnfahrt, die voller spezieller Momente und Überraschungen steckt.

In seinem neuen Konzertprogramm „Als ich so alt war wie ich früher“ nimmt er sein Publikum mit auf eine kurzweilige Reise durch die Zeit: gutes Benehmen in den 50ern, Campingurlaub in den 70ern, Liebe in den 90ern sowie unser Schulsystem der Gegenwart sind nur einige Themen, die Holger Wisomirski musikalisch augenzwinkernd betrachtet.

7. Februar 2020 15.00 – 16.00 Uhr Betsaal Bruch, Wilhelminenstr. 10
Um eine Spende wird gebeten.
Anmeldung bei Erika Tepel 02064/73521
Bringen Sie bitte Mund- Nasenschutz mit.